Das Projekt „Smart Rail Connectivity-Campus“ ist ein Gemeinschafts­vorhaben von mehr als 100 Partnern aus Wirtschaft und Forschung, geführt von der Technischen Universität Chemnitz, der Stadt Annaberg-Buchholz, mit Beteiligung der Erzgebirgsbahn, der Fraunhofer Institute ENAS und IWU und unterstützt von den Wirtschaftsförderungen Chemnitz und Erzgebirge.

Zum Lenkungskreis des Bündnisses gehören:

  • Prof. Dr. Uwe Götze (Technische Universität Chemnitz, Prorektor für Transfer und Weiterbildung und Inhaber der Professur BWL – Unternehmensrechnung und Controlling)
  • Thomas Proksch (Stadt Annaberg-Buchholz, Bürgermeister)
  • Sören Claus (DB RegioNetz Verkehrs GmbH, Technischer Leiter Technologiemanagement und -entwicklung)
  • Prof. Dr. Matthias Putz (Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik, Institutsleiter und Leiter des Wissenschaftsbereichs Werkzeugmaschinen, Produktionssysteme und Zerspanungstechnik)
  • Sören Uhle (Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH, Geschäftsführer)
  • Jan Kammerl (Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH, Geschäftsbereich Wirtschaftsservice/Fachkräfte)

Ansprechpartner für das Projekt sind:

Die folgende Übersicht zeigt die Bündnispartner sowie alle bisherigen Unterstützer des Projektes: