RÜCKBLICK 1. RAIL & DIGITAL MOBILITY USER KONFERENZ 2019


Vom 18. September bis 20. September 2019 fand im erzgebirgischen Annaberg-Buchholz die erste internationale Rail & Digital Mobility User Conference statt.

Die Gäste hatten sich auf Einladung des Smart Rail Connectivity Campus im Erzgebirge zur internationalen Rail and Digital Mobility User Conference eingefunden, die zum ersten Mal veranstaltet wurde. Unterstützt wurde der Campus dabei von der Thales Group Deutschland, der Vodafone GmbH, der IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr, der DB RegioNetz Verkehrs GmbH / Infrastruktur GmbH Erzgebirgsbahn, der Technischen Universität Chemnitz und von der Stadt Annaberg-Buchholz.


Die Fakten:

• 214 Teilnehmer arbeiteten an Mobilitätskonzepten der Zukunft
• Fachleute aus Japan, Saudi-Arabien, Frankreich, China und weiteren Nationen traffen sich in Annaberg-Buchholz
• Ergebnisse aus 20 Workstreams werden unmittelbar in Produktentwicklung und Forschung einfließen
• 20 Entwicklungsprojekte an der Teststrecke des Smart Rail Connectivity Campus

 

Rolf Schmidt, Oberbürgermeister der Annaberg-Buchholz war sichtlich stolz, als er die aus 14 Ländern, darunter Japan, China und Saudi-Arabien, angereisten über Bahnexperten am Abend des ersten Konferenztages in seiner Stadt begrüßen durfte. Auf den Stufen des repräsentativen Gebäudes der Evangelischen Schulgemeinsaft (EGE) begrüßte er die Experten u. a. mit den Worten: "Annaberg-Buchholz sei zwar eine kleine Stadt, verfüge aber über viel Platz für Innovationen und Forschung."