Smart Composites ERZgebirge - Projektidee

Aufruf zur Einreichung von Projektideen (Onepager)

Ziel des von der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH koordinierten Bündnisses ist die Initiierung eines innovationsgetriebenen Strukturwandels in der Wirtschaftsregion Erzgebirge.

Der Fokus liegt dabei auf der Funktionalisierung von innovativen Werkstoffverbunden (Composites). Für das Bündnis SmartERZ konnten bislang über 180 Partner aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft gewonnen werden.
SmartERZ  versteht  sich  als  branchen-  und  unternehmensübergreifendes  Technologiecluster, das langfristig regionale Wertschöpfung generieren soll. Das Bündnis wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Programmes „WIR! –Wandel durch Innovation in der Region“ gefördert und befindet sich aktuell in der 1. Phase der Umsetzung.

Ende Oktober 2021 beantragt SmartERZ die Weiterführung der BMBF-Förderung bis zum Ende der Förderphase im Dezember 2025 (2. Phase der Umsetzung).

Wie in der Veranstaltung  SmartCONNECT-Table am 29. Juni 2021  bereits angekündigt, sind die SmartERZ-Netzwerkpartner in diesem Zusammenhang aufgerufen, Projektideen in Form von Onepagern einzureichen.

Neben  Projekten  zur  Technologieentwicklung  (z.  B.  Oberflächenfunktionalisierung),  der Entwicklung von Applikationen (z. B. in den Bereichen Automotive, Luft- und Raumfahrt, Schienenverkehr, Bauwesen u. v. a.) sind auch Projektideen zu gesellschaftlichen Innovationen  in  den  Bereichen  Organisations-,  Fachkräfte-  und  Regionalentwicklung möglich.

Die Einreichung der Onepager per E-Mail an die unten genannten Ansprechpartner kann bis zum 24. August 2021, 16.00 Uhr (Ausschlusstermin) erfolgen.  

Die  Onepager  sollen  Angaben  zu  den  Punkten:  Projekttitel,  Projektpartner,  Projektziele, Projektinhalte, geplante Vorgehensweise, Laufzeit des Projektes sowie eine grobe Budgetabschätzung (Fördermittel) beinhalten.  Eine Vorlage für den  Onepager steht auf der Folgeseite zur Verfügung. Nach dem Ausfüllen speichern Sie bitte das gesamte PDF-Dokument und senden Sie uns dieses per E-Mail zu.

Darüber hinaus gelten für FuE-Projekte, die im Rahmen von „SmartERZ“ beantragt werden, folgende Rahmenbedingungen:
- Verbundprojekte mit mehreren Partnern (d. h. mindestens zwei Antragsteller)
- Beteiligung mindestens eines Partners aus dem Erzgebirgskreis
- Maximal 36 Monate Projektlaufzeit

Bei Verbundvorhaben zwischen FuE-Einrichtungen und Unternehmen darf der Anteil der Fördermittel der Forschungseinrichtungen einen Anteil von 40% nicht überschreiten.

Als  Ansprechpartner  stehen  Ihnen  bei  der  Wirtschaftsförderung  Erzgebirge  GmbH  zur Verfügung:

Jan Kammerl, Tel.: 03733 / 145-110, kammerl@wfe-erzgebirge.de

Aron Schneider, Tel.: 03733 / 145-138, schneider@wfe-erzgebirge.de