Überführungsfahrt Lucy von Chemnitz nach Ostrawa

Tags

Premiere: SRCC-Technologiezug „Lucy“ bei Czech Raildays in Ostrava

  • Grenzüberschreitende Fahrt wirbt für gemeinsame europäische Forschung
  • Präsentation Modellprojekt SRCC und Thales-Forschungszug „Lucy“
  • Labortriebwagen überwindet erhebliche Höhenunterschiede

Annaberg- Buchholz, 07. Juni 2019 – Erstmals entsendet der Smart Rail Connectivity-Campus (SRCC) den zu Thales Deutschland gehörenden Erprobungszug „Lucy“ in die Tschechische Republik. Ziel der Fahrt nach Ostrava ist, die europäische Zusammenarbeit beim Aufbau innovativer Mobilitätstechnologien und die europaweite Forschung in diesem Bereich weiter voranzubringen. Während der internationalen Eisenbahnmesse Czech Raildays werden vom 11. bis 13. Juni 2019 dem Fachpublikum der Forschungscampus SRCC und der Thales-Forschungszug „Lucy“ mit Leit- und Sicherungstechnik vorgestellt. Während der Überführung von Chemnitz nach Ostrava passiert der Labortriebwagen den Erzgebirgskamm auf 818 m Höhe.

„Der beste Beweis grenzüberschreitender Zusammenarbeit ist die Bahnlinie Annaberg-Buchholz – Vejprty/Weipert. Diese Verbindung hat maßgeblich zur Industrialisierung des Erzgebirges beitragen. Darum ist es umso wichtiger, dass „Lucy“ zu Testzwecken auch auf dieser Strecke unterwegs ist. Ein weiterer Beweis, dass im Erzgebirge traditionell innovativ gedacht wird.“, freut sich Oberbürgermeister Rolf Schmidt.

Bereits jetzt finden Forschungen zu Leit- und Sicherheitstechnik oder automatisierter Gleisumfelderkennung statt. Zukunftsweisende Bahntechnologien können z. B. unter verschiedensten klimatischen Bedingungen in der Praxis ausgetestet werden. Erzgebirge stellt digital die Weichen für die Zukunft „Wir sind Nachbarn und es gehört zu unserem Selbstverständnis, dass wir grenzüberschreitende Vorhaben unterstützen. Es ist uns eine große Freude, dass „Lucy“ einen Zwischenstopp in Vejprty einlegt.“ begrüßt Jitka Gavdunová, Bürgermeisterin von Vejprty/ Weipert, die Aktivitäten des Freistaates Sachsen, der Bundesregierung und der beteiligten Unternehmen. Bis nach Tschechien hinein strahle die Signalwirkung des SRCC.

Sören Claus, technischer Leiter des SRCC, erklärt: „Die ‚Czech Raildays‘ ziehen Experten der Schienen und Fahrzeugbranche aus ganz Europa an. Mit dem SRCC zeigen wir das Zukunftspotenzial digitalen Schienenverkehrs. Bereits jetzt arbeiten über 100 Partner an automatisierter, umweltfreundlicher Mobilität. Mit der Fahrt in die Tschechische Republik gewinnen wir elementare Einblicke und Daten in puncto Zugbeeinflussung, Sicherheit und Nachhaltigkeit. Zugleich steigt mit der Überführung die öffentliche Wahrnehmung unserer Aktivitäten.“

Zur den Czech Raildays werden mehr als 7.000 Besucher erwartet. An den drei Messetagen in
Ostrava sind über 200 Unternehmen vertreten. Der Thales-Forschungszug „Lucy“ ist auf dem
Freigelände zu besichtigen.

Pressemeldung_SRCC_Forschungscampus überschreitet Grenzen pdf / 0,70 MB