Mittwoch, 08.09.2021

Das Enterprise Europe Network (EEN) unterstützt kleine und mittlere Unternehmen in Europa. Das Netzwerk besteht aus über 600 Partnerorganisationen aus mehr als 60 Ländern. In Sachsen ist das EEN mit acht lokalen Partnern vertreten.

Das Büro FUCHS Ingenieurbüro für Verkehrsbau GmbH wurde 1998 gegründet und wächst seit dem stetig. Unsere Mitarbeiter sind sehr gut ausgebildete Ingenieure der Fachrichtungen Eisenbahnbau, Straßenbau, Ingenieurbau, Hoch- und Tiefbau sowie Leit- und Sicherungstechnik. Jeder Einzelne ist mit den einschlägigen Regelwerken und Gesetzlichkeiten bestens vertraut und hat das in vielen erfolgreichen Projekten unter Beweis gestellt. Ständige Qualifizierung unserer Mitarbeiter sehen wir dazu als Voraussetzung.

Infotecs ist ein führender internationaler IT-Sicherheitsanbieter sowie erfahrener Spezialist software-basierter VPN-Lösungen, der die Peer-to-Peer ViPNet Technologie entwickelt, um mehr Sicherheit, Flexibilität und Effizienz als andere marktübliche Security-Produkte bieten zu können. Unser Ziel ist es, unseren Kunden neueste State-of-the-Art-Technologien zu bieten, indem wir fortschrittliche, innovative IT-Sicherheitslösungen entwickeln, welche außerdem kostengünstig sowie einfach zu implementieren und zu verwalten sind. Unsere Lösungen sind das Ergebnis der Zusammenarbeit erfahrener Krypto-Spezialisten und unseres Entwicklungs- und Support-Teams. Wir haben ein starkes internationales Netzwerk von Distributoren und Vertriebspartnern und unterstützen Kunden weltweit. Wir kooperieren ebenfalls mit ausgewählten internationalen führenden Technologieunternehmen, um unseren Kunden integrierte Komplettlösungen bereitstellen zu können. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.infotecs.de.

Rail.S zählt mit über 100 Vereinsmitgliedern aus Industrie und Forschung zu den größten Bahntechnikclustern in Deutschland. Unsere Mission ist es, die Bahnindustrie und insbesondere die mittelständischen Bahnzulieferunternehmen zu stärken.

SET4FUTURE hat als „FuE-Abteilung“ des Vereins das Ziel, Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Attraktivität des Verkehrsträgers Schiene durch technologische Innovationen zu erhöhen.

Weitere Informationen finden Sie unter https://rail-s.de/

Siemens Mobility ist ein eigenständig geführtes Unternehmen der Siemens AG. Siemens Mobility ist seit über 160 Jahren ein führender Anbieter im Bereich Transportlösungen und entwickelt sein Portfolio durch Innovationen ständig weiter. Zum Kerngeschäft gehören Schienenfahrzeuge, Bahnautomatisierungs- und Elektrifizierungslösungen, schlüsselfertige Bahnsysteme, intelligente Straßenverkehrstechnik sowie die dazugehörigen Serviceleistungen. Mit der Digitalisierung ermöglicht Siemens Mobility Mobilitätsbetreibern auf der ganzen Welt, ihre Infrastruktur intelligent zu machen, eine nachhaltige Wertsteigerung über den gesamten Lebenszyklus sicherzustellen, den Fahrgastkomfort zu verbessern sowie Verfügbarkeit zu garantieren. Im Geschäftsjahr 2020, das am 30. September 2020 endete, hat Siemens Mobility einen Umsatz von 9,1 Milliarden Euro ausgewiesen und rund 38.500 Mitarbeiter weltweit beschäftigt.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.siemens.de/mobility.

SmartERZ ist ein Vorhaben der BMBF-Förderinitiative „WIR!“, das durch die Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH geführt wird. Aktuell engagieren sich bereits über 180 Partner in dem regionalen Bündnis. Der Fokus des Projektes ist die Funktionalisierung von innovativen Werkstoffverbunden (Smart Composites), um damit den Grundstein für einen nachhaltigen innovationsbasierten Strukturwandel in der vielfältigen, mittelständischen Zulieferindustrie des Erzgebirges zu legen.

Weitere Infos unter: https://www.smarterz.de/ bzw. http://www.wfe-erzgebirge.de/de/Wirtschaftsservice/Innovationsprojekte_1530.html

Donnerstag, 09.09.2021 und Freitag, 10.09.2021

Alstom entwickelt und vertreibt Mobilitätslösungen, um gemeinsam mit seinen Kunden den Weg in eine kohlenstoffarme Zukunft zu gehen. Die Produkte und Lösungen von Alstom bilden eine nachhaltige Grundlage für die Zukunft des globalen Transportmarktes. Das Produktportfolio von Alstom reicht von Hochgeschwindigkeitszügen, U-Bahnen, Monorail und Straßenbahnen über integrierte Systeme, personalisierte Serviceleistungen, Infrastruktur und Signaltechnik bis hin zu digitalen Mobilitätslösungen. Weltweit hat Alstom mehr als 150.000 Fahrzeuge im Fahrgastbetrieb. Mit der Übernahme von Bombardier Transportation am 29. Januar 2021 beläuft sich der gemeinsame Pro-Forma-Umsatz* der vergrößerten Gruppe für den 12-Monats-Zeitraum bis zum 31. März 2021 auf 14 Mrd. Euro. Alstom mit Hauptsitz in Frankreich ist jetzt in 70 Ländern vertreten und beschäftigt mehr als 70.000 Mitarbeitende. www.alstom.com.

 

Am DLR-Institut für Verkehrssystemtechnik entwickeln etwa 230 WissenschaftlerInnen in Braunschweig und Berlin praxisnahe Lösungen für mehr Sicherheit und Effizienz des Verkehrs auf Straße und Schiene. Dabei forschen sie in den Bereichen Automotive- und Bahnsysteme, Intermodalität und Öffentlicher Personennahverkehr sowie zum Verkehrsmanagement.

Frauscher Sensor Technology offers innovative solutions for the individual requirements of customers worldwide in the field of axle counting and wheel detection. In doing so, we strive to provide system integrators and railway operators with the best possible support throughout the entire life cycle of our products, enabling them to access the information they need. With a worldwide network of locations and partners, we also guarantee a strong supply chain and optimal customer support around the globe.

For more information see www.frauscher.com

Das Büro FUCHS Ingenieurbüro für Verkehrsbau GmbH wurde 1998 gegründet und wächst seit dem stetig. Unsere Mitarbeiter sind sehr gut ausgebildete Ingenieure der Fachrichtungen Eisenbahnbau, Straßenbau, Ingenieurbau, Hoch- und Tiefbau sowie Leit- und Sicherungstechnik. Jeder Einzelne ist mit den einschlägigen Regelwerken und Gesetzlichkeiten bestens vertraut und hat das in vielen erfolgreichen Projekten unter Beweis gestellt. Ständige Qualifizierung unserer Mitarbeiter sehen wir dazu als Voraussetzung.

Als mittelständischer Technologiekonzern steuert und rationalisiert Funkwerk mit maßgeschneiderten Konzepten betriebliche Abläufe, vorrangig für die Bahnindustrie und den ÖPNV. Die Sprach- und Datenkommunikation mit GSM-R, LTE und 5G gehört genauso dazu wie Lösungen aus dem IoT-Bereich, Reisendeninformation und elektronische Video- und Sicherheitssysteme. Moderne Bahntechnik - Made in Germany!

Das Innovationscluster ist die sächsische Kompetenzstelle rund um die Themen Brennstoffzellen und grüner Wasserstoff und betreut ein umfassendes Wertschöpfungsnetzwerk im Freistaat. HZwo ermöglicht den beteiligten Akteuren frühzeitig einen Zugang zu künftigen Absatzmärkten und damit einen Technologievorsprung, um Sachsens Zukunft als Hochtechnologiestandort nachhaltig zu sichern.

  • Neben den klassischen Teilbereichen der Antriebsfertigung, wie zum Beispiel Getriebe und Verdichter, bieten Brennstoffzellenfahrzeuge auch Unternehmen anderer sächsischer Industriezweige ein Marktpotenzial.
  • Die aus den Projekten generierten Ergebnisse tragen zur Bündelung von Wissen und Kompetenzen in Sachsen im Bereich der Brennstoffzellentechnologie bei und soll einen neuen Industriezweig in Sachsen aufbauen.
  • Sächsische Schlüsselkompetenzen in den Bereichen Mobility, Life Science, Mechanical Engineering, Mikroelectronic/ICT, sowie Environmental and Energy Technology werden direkt oder indirekt gestärkt.
  • Die Produktion von Brennstoffzellen von der Materialauswahl bis hin zum Vertrieb soll unter Beachtung der ressourcenschonenden, ökologisch und ökonomisch nachhaltigen Bewirtschaftung erfolgen

Infotecs ist ein führender internationaler IT-Sicherheitsanbieter sowie erfahrener Spezialist software-basierter VPN-Lösungen, der die Peer-to-Peer ViPNet Technologie entwickelt, um mehr Sicherheit, Flexibilität und Effizienz als andere marktübliche Security-Produkte bieten zu können. Unser Ziel ist es, unseren Kunden neueste State-of-the-Art-Technologien zu bieten, indem wir fortschrittliche, innovative IT-Sicherheitslösungen entwickeln, welche außerdem kostengünstig sowie einfach zu implementieren und zu verwalten sind. Unsere Lösungen sind das Ergebnis der Zusammenarbeit erfahrener Krypto-Spezialisten und unseres Entwicklungs- und Support-Teams. Wir haben ein starkes internationales Netzwerk von Distributoren und Vertriebspartnern und unterstützen Kunden weltweit. Wir kooperieren ebenfalls mit ausgewählten internationalen führenden Technologieunternehmen, um unseren Kunden integrierte Komplettlösungen bereitstellen zu können. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.infotecs.de.

Rail.S zählt mit über 100 Vereinsmitgliedern aus Industrie und Forschung zu den größten Bahntechnikclustern in Deutschland. Unsere Mission ist es, die Bahnindustrie und insbesondere die mittelständischen Bahnzulieferunternehmen zu stärken.

SET4FUTURE hat als „FuE-Abteilung“ des Vereins das Ziel, Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Attraktivität des Verkehrsträgers Schiene durch technologische Innovationen zu erhöhen.

Weitere Informationen finden Sie unter https://rail-s.de/

Die Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft mbH (SDG) betreibt drei Schmalspurbahnstrecken in Sachen – Fichtelbergbahn (Cranzahl – Kurort Oberwiesenthal), Lößnitzgrundbahn (Radebeul Ost – Radeburg) und Weißeritztalbahn (Freital Hainsberg – Kurort Kipsdorf). Auch heute noch fahren die Züge der SDG Bahnen täglich mit Dampfzügen im Öffentlichen Personennahverkehr.

Mit insgesamt 120 Mitarbeitern betreibt die SDG nicht nur Dampfzugverkehr und Infrastruktur, sondern führt in den eigenen Werkstätten auch Haupt- & Zwischenuntersuchungen an den Dampflokomotiven durch.

Weitere Informationen auf sdg-bahn.de

Siemens Mobility ist ein eigenständig geführtes Unternehmen der Siemens AG. Siemens Mobility ist seit über 160 Jahren ein führender Anbieter im Bereich Transportlösungen und entwickelt sein Portfolio durch Innovationen ständig weiter. Zum Kerngeschäft gehören Schienenfahrzeuge, Bahnautomatisierungs- und Elektrifizierungslösungen, schlüsselfertige Bahnsysteme, intelligente Straßenverkehrstechnik sowie die dazugehörigen Serviceleistungen. Mit der Digitalisierung ermöglicht Siemens Mobility Mobilitätsbetreibern auf der ganzen Welt, ihre Infrastruktur intelligent zu machen, eine nachhaltige Wertsteigerung über den gesamten Lebenszyklus sicherzustellen, den Fahrgastkomfort zu verbessern sowie Verfügbarkeit zu garantieren. Im Geschäftsjahr 2020, das am 30. September 2020 endete, hat Siemens Mobility einen Umsatz von 9,1 Milliarden Euro ausgewiesen und rund 38.500 Mitarbeiter weltweit beschäftigt.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.siemens.de/mobility.

Thales (Euronext Paris: HO) is a global high technology leader investing in digital and “deep tech” innovations –connectivity, big data, artificial intelligence, cybersecurity and quantum technology – to build a future we can all trust, which is vital to the development of our societies. The company provides solutions, services and products that help its customers –businesses, organisations and states – in the defence, aeronautics, space, transportation and digital identity and security markets to fulfil their critical missions, by placing humans at the heart of the decision-making process.

 

With 83,000 employees in 68 countries, Thales generated sales of €19 billion in 2019 (on a basis including Gemalto over 12 months).

Der Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS) umfasst auf rund 5.000 Quadratkilometern die Landkreise Zwickau, Erzgebirge, Mittelsachsen sowie die kreisfreie Stadt Chemnitz. Wir schaffen mit dem Nahverkehrsplan für den Nahverkehrsraum Chemnitz Zwickau die Rahmenbedingungen für moderne und attraktive Angebote mit Bus und Bahn und arbeiten bei der Umsetzung mit 17 Verkehrsunternehmen zusammen. Wir koordinieren die Fahrpläne und Verknüpfungen für einfaches Umsteigen und verbinden die Städte und Gemeinden des Verbundgebietes durch einheitliche Tarife miteinander. Als Aufgabenträger bestellen wir bei sieben Eisenbahnverkehrsunternehmen rund neun Mio. Zugkilometer pro Jahr. Gemeinsam mit dem Freistaat Sachsen und den Kommunen realisieren wir für eine unkomplizierte und schnelle Straßenbahn-/Eisenbahn‐Verbindung zwischen Chemnitz und der Region das Infrastrukturprojekt "Chemnitzer Modell". Darüber hinaus organisieren wir für rund 43.000 Schüler die Beförderung zu den Schulen in den Landkreisen Mittelsachsen, Zwickau und im Erzgebirgskreis. Die Verkehrsunternehmen mit 4.000 Mitarbeitern bedienen mit rund 1.000 Bussen, 110 Straßenbahnen, 80 Eisenbahnen und einer Drahtseilbahn knapp 4.800 Haltestellen im VMS und befördern dabei rund 80 Mio. Fahrgäste pro Jahr.

 

SmartERZ ist ein Vorhaben der BMBF-Förderinitiative „WIR!“, das durch die Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH geführt wird. Aktuell engagieren sich bereits über 180 Partner in dem regionalen Bündnis. Der Fokus des Projektes ist die Funktionalisierung von innovativen Werkstoffverbunden (Smart Composites), um damit den Grundstein für einen nachhaltigen innovationsbasierten Strukturwandel in der vielfältigen, mittelständischen Zulieferindustrie des Erzgebirges zu legen.

Weitere Infos unter: https://www.smarterz.de/ bzw. http://www.wfe-erzgebirge.de/de/Wirtschaftsservice/Innovationsprojekte_1530.html